zum Inhalt zur Navigation
In Nürnbergs Südstadt fängt es an. Barrierefrei durch Technik und Semantik.
.

Spirit Südstadt

Bild Spirit Südstadt Foto: Inge Schorr

Am Samstagabend, auf der Suche nach einem einigermaßen ruhigen Platz habe ich sie gefunden, die zwei-in-einem Buddhas: im Bonsai-Garten, der sicher nicht repräsentativ ist für das Asia-Open-Air-Festival in der Südstadt. Ich war vor den Regenschauern unterwegs und das Gedränge und Geschiebe war hart an der Grenze des Erträglichen. So etwas wie der Geist Asiens (Spirit Asia) wehte am Südstadtpark und Aufseßplatz eher zurückhaltend. Umso heftiger wehten dafür die Gerüche des kulinarischen Angebots, das riesengroß war und das Festival ganz klar dominierte.

.

Asien hat natürlich viel mehr zu bieten als exotische Speisen und Getränke, seine Kultur ist viel mehr als Ess-Kultur. So gab es auch Stände, die Waren aus den verschiedenen Ländern präsentierten oder z.B. die Kunst der Kalligraphie zeigten. Wenn es um Spirit Asia geht, gehören Massagen, Klangwelten und andere Angebote für das körperliche, aber auch das geistige Wohlbefinden unbedingt dazu.

Takeo Ischi, der jodelnde JapanerTakeo Ischi, der jodelnde Japaner
Foto:Inge Schorr
Ein Gefühl für die asiatische Denk- und Lebensweise wurde auf anschauliche Art und Weise durch das Programm auf den beiden Bühnen vermittelt. Während der japanische Sänger und Jodler Takeo Ischi immer noch ein wenig kurios erscheint, wirkt es schon fast selbstverständlich, dass in vielen Gruppen auch oder sogar nur Menschen auf der Bühne stehen, die nicht asiatischer Herkunft sind.

Das gilt u.a. für die indische Tanzgruppe Chandrakalarubalayam, die Tai Chi Gruppe "Grüne Halle" oder für den SATORI Verein für Bewegung e.V., dessen Mitglieder asiatische Kampfkunst mit dem Schwert vorführen. Sie alle holen sich ein wenig vom Spirit Asia in den deutschen Alltag und viele dieser Initiativen, Vereine und Schulen freuen sich über neue Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Für Interessierte ist es sicher nicht schwer, Kontakt aufzunehmen, oft hilft hier das Internet weiter. Annette Maul hat uns die Telefonnummer vom Verein Satori gegeben, dessen Vorsitzende sie ist: 0911/2878222 (mit Anrufbeantworter).

Deutschlands größtes Asia-Open-Air-Festival hatte in diesem Jahr (18. bis 20. Juli 2008) mehr als 70.000 Besucher und war damit ein voller Erfolg. Nach Angaben der Veranstalter ist es deshalb sicher, dass Spirit Asia auch 2009 wieder in der Südstadt stattfindet.

Stand: 27.07.2008
Autorin/Autor: Inge Schorr

Zurück zur Übersichts-Seite

nach oben


Hauptnavigation


.