zum Inhalt zur Navigation
In Nürnbergs Südstadt fängt es an. Barrierefrei durch Technik und Semantik.
.

Online-Bürgerbeteiligung in Nürnberg: Aktiv gegen Lärm

Bild Online-Bürgerbeteiligung in Nürnberg: Aktiv gegen Lärm

Die Stadt Nürnberg plant bis 2013 einen Lärmaktionsplan für den Lärm, den Autoverkehr und öffentliche Verkehrsmittel verursachen. Dafür wurde die erste Online-Bürgerbeteiligung in Nürnberg ins Leben gerufen. Die erste Stufe mit dem Hinweis auf Lärmschwerpunkte und der Möglichkeit, Vorschläge zu machen, lief bis 08.02.2012.
Hier können Sie die Ergebnisse abrufen: http://nürnberg-aktiv-gegen-lärm.de.

Die Online-Bürgerbeteiligung dient nur der Beratung. Die Bürger können auf elektronischem Weg die Lärmkarten ergänzen. Die Vorschläge, die Bürgerinnen und Bürger gemacht haben, können von anderen kommentiert und bewertet werden. Am Ende der ersten Online-Phase wird dann eine Liste der 20 meistbewerteten Bürgervorschläge entstehen.

Die eingegangenen Hinweise und Vorschläge werden vom Gutachter, der mit der Ausarbeitung des Lärmaktionsplans beauftragt ist, ausgewertet und nach Möglichkeit in das Verfahren übernommen.

Stand: 10.02.2012

Medienrechtlich verantwortlich für den Inhalt dieses Artikels: Eberhard Schneider

Zurück zur Übersichts-Seite

nach oben


Hauptnavigation


.