zum Inhalt zur Navigation
In Nürnbergs Südstadt fängt es an. Barrierefrei durch Technik und Semantik.
.

Alles Autos - oder was? Forster Autoverleih steht auch für Elektro-Trial-Motorräder

Bild Alles Autos - oder was? Forster Autoverleih steht auch für Elektro-Trial-Motorräder Horst Forster machts "seinen" Jungs nahe dem Nürnberger Fernsehturm vor.
Foto: Heinz Wraneschitz
Wer in Nürnbergs Südstadt ein Mietauto sucht, kommt an der Forster Autovermietung in der Seuffertstraße 7 nicht vorbei. Doch der seit Jahrzehnten ökologisch eingestellte Unternehmer Horst Forster denkt an mehr als an Transporter oder Kleinbusse: Er hat sich dem Trial-Motorradsport verschrieben. Dabei übt der Autovermieter dieses bereits recht exklusive Hobby auf eine noch etwas ausgefallenere Art aus: Horst Forsters Trial-Bikes fahren nicht mit stinkenden Benzin-Motoren, sondern mit umweltfreundlichem Elektroantrieb.

.

Elektro-Trial Vorführung auf dem Solarfest in FürthElektro-Trial Vorführung auf dem Solarfest in Fürth
Foto: Heinz Wraneschitz
Sonntags um 11 Uhr, nahe des Schuttbergs am Schweinauer Buck, direkt neben dem B-Platz des TV Jahn 63 Schweinau: Eine Reihe in Motorradkluft eingemummte Gestalten ist zu sehen - scheinbar Männer. Sie stehen auf stabil wirkenden, zweirädrigen Fahrzeugen, die sich fast lautlos über Reifenstapel, Kisten, Sandhaufen, Quadersteine, aneinander gereihte Ölfässer fortbewegen. Im ersten Moment denken Besucher an Motorräder - doch die sind anders: Die knattern und stinken meist gewaltig. Aber hier summen nur Elektromotoren leise vor sich hin. Und von Auspuff-Gestank ist ebenfalls nichts zu riechen - höchtens der männliche Duft, den die Fahrer wegen der großen Anstrengung verströmen. Doch da muss man schon sehr nah an die Gestalten heran, um davon etwas mitzubekommen...

Aus einiger Entfernung schaut es dagegen sehr locker aus, wie Horst Forster und seine Jungs über die Hindernisse gleiten. Es soll ja Leute geben, die waren gleich so begeistert von Forsters E-Trials, dass sie sich sagten: "Das will ich auch haben." Für die hat Horst Forster das Angebot entwickelt: "Bei uns ein nagelneues E-Trial bestellen. Die Basis ist ein GAS GAS 280 TXT - das bauen wir zu einem Elektro-Trial um." 9.400 Euro (zzgl. MWSt.) koste das, sagt der Elektro-Trial-Erfinder.

Aber auch, wenn jemand kommt, der bereits ein Benzin-Gefährt besitzt: Für den hat Forster die Umbau-Lösung für ca. 6.000 Euro parat, "je nach Aufwand", versteht sich. Sein erster Kunde sei ein Österreicher gewesen, erinnert sich der Unternehmer und ergänzt lachend: "Seit er sein Trial abgeholt hat, hab ich nichts mehr von ihm gehört!" - eine fast schon fränkische Form, "Super, Danke!" zu sagen.

Doch eigentlich will Horst Forster nicht Motorräder umbauen, sondern Jungs und Mädchen mit wenig Perspektive reif machen für neue Ziele: Deshalb ist er ständig unterwegs, um neue Jugendzentren zu besuchen, neue Feste und neue Firmenveranstaltungen. Und die Kids, die ständig dabei sind, danken's dem Unternehmer mit ihrem Trainingsfleiß: Jeden Sonntag ab 11 Uhr neben dem Schweinauer Schuttberg sind sie dabei, wenn es darum geht, Fässer zu überfahren, Steinhaufen und Gestelle aus Holzpaletten.

Horst Forster
Seuffertstr. 7
90443 Nürnberg
T: 0911/422181
M: info@forster-elektro-trial.de
W: www.forster-elektro-trial.de

Stand: 08.06.2008
Autorin/Autor: Heinz Wraneschitz

Zurück zur Übersichts-Seite

nach oben


Hauptnavigation


.