zum Inhalt zur Navigation
In Nürnbergs Südstadt fängt es an. Barrierefrei durch Technik und Semantik.
.

'Neues Herz' im alten Kaufhof. Grundlage für Zwischennutzung geschaffen

Vertrag zwischen Metro und Stadt Nürnberg über die Zwischennutzung perfekt

Bild 'Neues Herz' im alten Kaufhof. Grundlage für Zwischennutzung geschaffen

Bürgerbüro im ehemaligen Kaufhof am Aufseßplatz. Foto: Eberhard Schneider

Die Grundstückseigentümerin Metro Properties GmbH und die Stadt Nürnberg haben einen Mietvertrag über Räume im ehemaligen Kaufhof am Aufseßplatz unterzeichnet.

In dem ehemaligen Blumenladen an der Nordostecke ist Ende April das Moderationsbüro für das Projekt "ein neues Herz für den Nürnberger Süden" eingezogen. Das Bürgerbüro ist als Kontaktstelle am Ort montags von 15:00 bis 17:00 Uhr und mittwochs von 10:00 bis 12:00 Uhr besetzt und seit Juli 2013 auch online erreichbar. Südstadtportal berichtete.

Die "Fränkische Stube" an der Landgrabenstraße mit 530 Quadratmetern wird vor allem durch den Medienladen e. V. für kulturelle Veranstaltungen genutzt.

Eine 1.400 Quadratmeter große Fläche im Erdgeschoss ist für Einzelveranstaltungen vorgesehen.

Weitere Flächen im Erdgeschoss werden von Multi Development für eigene Zwecke genutzt. Die Gesellschaft ist Investorin und Betreiberin des "neuen Schocken" am Aufseßplatz, der nach dem Abriss entstehen wird.

Stand: 28.04.2013

Medienrechtlich verantwortlich für den Inhalt dieses Artikels: Eberhard Schneider

Zurück zur Übersichts-Seite

nach oben


Hauptnavigation


.